Einzeltest Schlafsack

Carinthia Tropen

carinthia-tropen
Verhältnis Leistung / Gewicht / Packmaß 80%
Ausstattung 85%
Verarbeitung 98%
Preis 87%
Gesamt 88%
VorteileNachteile
  • großzügig geschnitten

  • gutes Packmaß

  • angenehmes Schlafklima

  • sehr robust

  • integriertes Mückennetz
  • -

125,00 Euro

Technische Daten

Temp. BereichFüllmaterialFüllgewichtAußenmaterialInnenmaterialGewichtMaße
(Länge/Schulter/Fuß)
Packmaß
5°CG-Loft Hollow Fibre600 g Shelltrans
100% Polyamid
Shelltrans
100% Polyamid
1.100 g220 x 85 / 60 cm20 x 35 cm

Einzeltest

Wie schon der Defence 4, entstammt auch der Tropen aus der militärischen Sparte der Marke Carinthia. Während der Defence 4 und auch der Defence 6 vorrangig kalte Temperaturen abdecken, geht der Tropen, wie der Name bereits vermuten lässt, in die entgegengesetzte Richtung. Dabei bringt dieser Schlafsack die eine oder andere Besonderheit mit. Welche das sind, findest du im Test heraus.

 

Die meisten Schlafsäcke in Mumienform bieten, zur Verbesserung der Isolation, nur wenig Raum und sind eng geschnitten. Der Carinthia Tropen hingegen bietet ausreichend Platz. Grund für den großzügigen Schnitt ist der vorrangige Einsatzbereich des Schlafsacks im Sommer. Die etwas geringere Wärmeisolation ist da nicht so ausschlaggebend, wie bei einem Winterschlafsack.

Carinthia vertreibt vom Modell Tropen zwei Größen. Größe M für Personen bis 185 cm, bietet eine Schulterbreite von 85 cm und eine Fußbreite von 60 cm. Das Gewicht beträgt ca. 1,1 kg. Größe L bietet Personen bis 200 cm Platz, liefert eine Schulterbreite von 87 cm und eine Breite im Fußbereich von 65 cm. Die Größe L wiegt ca. 1.3 kg. Das Gewicht liegt für einen militärisch-robusten Schlafsack, wie dem Carinthia Tropen im Rahmen.

Wie bereits erwähnt, ist der Tropen ein Sommerschlafsack. Der Komfortbereich Limit wird mit 5°C angegeben – genug für eine kühle Nacht im Sommer. Die Extrembereich liegt bei -15°C.

Unkomprimiert liegt das Packmaß bei erträglichen 37 x 20 cm. Hier kommt der hervorragende Packsack zum Einsatz. Durch die fünf Kompressionsgurte am Packsack lässt sich das Volumen bis auf 28 x 18 cm schrumpfen – ein Packmaß, dass wirklich in jeden Rucksack passt.

Das kleine Packmaß ist der Hauseigenen G-LOFT® Füllung geschuldet. Diese Art Hohlfasermembranen besitzt ähnliche Eigenschaften wie die Gänsedaune und glänzt neben hervorragenden Isolationseigenschaften, mit einer guten Komprimierbarkeit. Sobald der Schlafsack dem Packsack entnommen wird, öffnet sich die Füllung innerhalb kürzester Zeit und kann so schnell genutzt werden. Der Vorteil dieser Kunstfaser im Vergleich zu Daunenschlafsäcken liegt neben der Komprimierbarkeit in der Nutzbarkeit bei Nässe oder Feuchtigkeit. Während Daunen bei Feuchtigkeit zusammenfallen, ihre Isolationswirkung verlieren und aufwendig getrocknet werden müssen, bleiben Kunstfaserschlafsäcke auch bei Nässe nutzbar und warm. Zur Trocknung reichen wenige Minuten.

Eine weitere Besonderheit des Schlafsacks ist die Thermoflect Schicht zwischen Innenstoff und Füllung, welche, ähnlich wie eine Rettungsdecke, Körperwärme reflektiert und so die Wärmeleistung steigert. Da es sich, wie der Name schon sagt, um einen Schlafsack für die Tropen handelt, muss das Außenmaterial neben Wasserfesten Fähigkeiten auch über gute Verdunstungseigenschaften verfügen. Beides wird durch das Material „Shellproof“ erreicht. Ebenfalls atmungsaktiv ist das Innenmaterial mit dem Namen „Shelltrans“. Die sehr guten Verdunstungseigenschaften des Carinthia Tropen sorgen für ein angenehmes Schlafklima ohne Feuchtigkeit im Innern des Schlafsacks.

Der Defence 4 verfügt über einen seitlichen zwei-Wege-Reißverschluss. Praktisch, wenn es mal zu warm werden sollte – durch das Öffnen des unteren Reißverschlusses kann Luft zirkulieren und sorgt so für ein angenehmes Schlafklima. Die Reißverschlüsse gehen leichtgängig und ohne zu verhaken. Auf der Ober- und Unterseite der Reißverschlüsse befinden sich Abdeckvorrichtungen, die Kältebrücken vermeiden.

Bei Bedarf lässt sich die große Kapuze sehr weit zusammenziehen. Eine weitere Besonderheit folgt hier: Wer kennt es nicht? Gerade hat man sich in seinen Schlafsack gelegt, schon hört man die ersten Mücken am Ohr vorbeisurren. Damit ist beim Carinthia Tropen Schluss! Wirklich das Highlight dieses Schlafsacks ist ein Mückennetz, mit dem sich die komplette Kopföffnung verschließen lässt. Wird diese nicht benötigt, verschwindet sie unter einer Abdeckleiste im Innern.

Die Verarbeitung lässt auch beim Tropen keine Wünsche offen. Sämtliche Materialien und Nähte zeigen, dass dieser Schlafsack für militärische Zwecke und somit für harte Einsatzbedingungen geschaffen wurde. Alles funktioniert so, wie es soll und darauf kann man sich verlassen.

Fazit

Der Carinthia Tropen ist ein genialer Sommerschlafsack mit sehr guten Verdunstungseigenschaften, einer hohen Qualität und einem innovativen Highlight, dass das Leben Outdoor sehr vereinfachen wird: Der integrierte Mückenschutz.
Packmaß und Gewicht sind stimmig. Besonders in komprimierten Zustand passt dieser Schlafsack in jeden Rucksack und ist daher bestens für einen Notfallrucksack geeignet.