Einzeltest Schlafsack

Mammut Ajungilak Kompakt 3-Seasons

mammut-ajungilak-3-season-1024x1024
Verhältnis Leistung / Gewicht / Packmaß 80%
Ausstattung 95%
Verarbeitung 96%
Preis 84%
Gesamt 89%
VorteileNachteile
  • gute Verarbeitung

  • hoher Schlafkomfort

  • große Auswahl an Schlafsackgrößen

  • koppelbar
  • hohes Packmaß

  • hohes Gewicht

150,55 Euro

Technische Daten

Temp. BereichFüllmaterialFüllgewichtAußenmaterialInnenmaterialGewichtMaße
(Länge/Schulter/Fuß)
Packmaß
+ 1 bis - 5°CMTI™ 13
100% Polyester
930 gperformanceTX™
100% Polyamid
silkyTX™
100% Polyester
1.600 g195 x 82 / 58 cm43 x 23 cm

Einzeltest

Schon seit 1990 exisitert die Ajungilak Modellreihe der Marke Mammut. Kunstfaserschlafsäcke mit dem Ziel, kleiner verpackbar, leistungsfähiger und leichter als der Wettbewerb zu sein. Der Mammut Ajungilak Kompakt 3-Season entspringt dieser Modellreihe. Eine, wie der hersteller selbst beschreibt, mehrfach preisgekrönte Legende. Wollen wir sehen, ob sich der Schlafsack im Test und im Vergleich mit dem Wettbewerb ähnlich gut schlägt.

Der Ajungilak Kompakt ist ein Mumienschlafsack mit den bekannten Vor- und Nachteilen. Besonders für ruhige Schläfer überwiegen bei dieser Form die Vorteile: Durch den engen Schnitt des Schlafsacks werden unnötige Hohlräume vermieden, die vom Körper gewärmt werden müssen. Somit steigert sich die Wärmeleistung. Unruhige Schläfer könnten hier Probleme haben, da ein Mumienschlafsack wenig Raum für Bewegungen lässt.

Besonders groß ist die Auswahl verschiedener Größen. Der Mammut Ajungilak wird für Personen mit einer maximalen Körpergröße von 165, 180, 195 und 215 cm angeboten. Somit ist wirlich für jeden gesorgt. Getestet wurde der Schlafsack in der Größe 180 cm. Dieser bietet im Schulterbereich 82 und im Fußbereich 58 cm Raum. Das Gewicht des Schlafsacks liegt mit ca, 1.500 g im akzeptablen Bereich. Das Packmaß beträgt 43 x 23 cm und ist damit eher hoch. Durch den Kompressionssack lässt sich das Packmaß jedoch auf ein erträgliches Maß zusammenschrumpfen.

Der Mammut Ajungilak Kompakt 3-Season glänzt durch gute Temperaturwerte. Der Komfortbereich bietet eine Spanne von +1 bis -5°C und ist damit bestens, wie der Name bereits vermuten lässt, für drei Jahreszeiten gedacht. Im Test bei knapp unter 0°C war es noch immer angenehm warm. Es hätte sogar noch kälter sein dürfen. Geschuldet ist das den jahrelang bewährten und weiterentwickelten Materialien.

Das Füllmaterial des Kunstfaserschlafsacks besteht aus Ajungilak-MTI Pro, welches über hervorragende Isolationswerte verfügt. Da es sich um Kunstfasern handelt lassen sich als weitere Vorteile der Füllung die problemlose Komprimierbarkeit und die Feuchtigkeitsunempfindlichkeit nennen. Als Innenstoff verwendet Mammut das Material silkyTX™. Obwohl das Material aus Polyester besteht, fühlt es sich angenehm auf der Haut an und ähnelt Baumwolle. PerformanceTX™ nennt sich das Außenmaterial des Schlafsacks sorgt für eine ausreichende Widerstandsfähigkeit. Zudem ist es Wasserabweisend. Der Mammut Ajungilak Kompakt 3-Season bietet in der Gesamtheit durch seine atmungsaktiven Eigenschaften ein sehr angenehmes Schlafklima.

Der Reißverschluss des Schlafsacks ist leichtgängig und neigt aufgrund des Klemmschutzes nicht zum verhaken. Zudem verfügt er über eine Abdeckleiste, die Kältebrücken verhindert. Besonders für Paare schon: Aufgrund des seitlichen Reißverschlusses lässt sich dieser mit einem weiteren Schlafsack koppeln.

Im Schulterbereich ist eine Wärmeschleuse mit Schnürzug angebracht. Sie Wirkungsweise soll einem Wärmekragen ähneln. Das tut sie jedoch nur bedingt. Selbst wenn die Kapuze geschlossen ist, dringt spätestens wenn man sich bewegt, kalte Luft ein. Hier wäre ein gepolsterter Wärmekragen sicher angebracht gewesen. Eine Innentasche hilft dabei, wichtige Kleinteile nicht zu verlieren.

Die Kapuze ist sehr gut gepolstert und verfügt, wie eben erwähnt, ebenfalls über einen Kordelzug, der sich weit zuziehen lässt. Stets warm sind hier die Füße: Der ergonomisch geformte Fußsack ist gut geschnitten und sorgt durch eine dicke Füllung für angenehme Temperaturen.

Die Verarbeitung des Schlafsacks weiß durchweg zu überzeugen. Materialien und Nähte machen einen hochwertigen Eindruck und sorgen für einen guten Schlafkomfort. Wer seinen Schlafsack besonders schützen möchte, sollte hier über zusätzlichen Biwaksack nachdenken.

Fazit

Mammut bietet hier mit dem Ajungilak ein solides und qualitativ hochwertiges Produkt mit kleinen Mängeln. Die Stärken des Schlafsacks liegen im Schlafkomfort und der guten Wärmeleistung. Einer ruhigen Nacht, selbst bei kalten Temperaturen steht hier nichts im Weg. Kleine Abstriche muss man beim Gewicht und dem Packmaß machen.
Der Ajungilak ist, anders als in der Herstellerbeschreibung beschrieben, weder der kleinste noch der leichteste Schlafsack seiner Klasse, jedoch mit Sicherheit einer der Komfortabelsten. Es ist also genau der Richtige Schlafsack für alle, die nicht so viel Wert auf Gewicht und Packmaß legen und ein jahrelang bewährtes Produkt kaufen möchten.